Logo LSVTGlobal

Allgemeine Informationen

  1. Ist die Home-Version genauso aufgebaut wie die Therapeutenversion?
    Im Prinzip ja, aber in der Home-Version stehen nur die vom Therapeuten eingestellten Schwierigkeitsgrade und Zielwerte zur Verfügung. Die Patienten sollten Computer affin sein oder zu Hause Unterstützung bekommen können, wenn sie die Home-Version einsetzen möchten. Zahlreiche Patienten setzen inzwischen die deutsche Home Version erfolgreich zu Hause ein. Einige erhalten dabei die Unterstützung von Angehörigen.
  2. Kann ich mit dem Programm auch die diagnostischen Parameter mittlere Sprechstimmlage, Lautstärke des Patienten vor der Therapie und die Phonationsdauer erheben?
    Ja, diese Parameter können mit dem Programm erhoben werden.
  3. Wird das Programm von den Krankenkassen unterstützt?
    Das Companion ist nicht als Hilfsmittel bei den Kassen anerkannt. Es gibt Krankenkassen, die die Anschaffung der Patientenversion bezuschussen. Der Patient sollte mit seiner Krankenkasse in Verbindung treten.
  4. Gibt es / oder ist geplant Testversionen im Internet anzubieten?
    Aktuell wird diese Möglichkeit nicht angeboten. Es gibt Demonstrationsfilme,  die auf der Website www.lsvtglobal.com oder von dieser Seite abgerufen werden können.
  5. Wie effektiv ist die LSVT-Therapie, wenn der Patient das Companion zu Hause nicht einsetzt?
    Der Erfolg der LSVT-Therapie ist nicht vom Companion abhängig, aber das Companion erleichtert und unterstützt die Therapie für den Therapeuten und für den Patienten.
  6. Hat jeweils nur ein Therapeut Zugriff auf das Programm oder können mehrere Therapeuten das Programm nutzen – Mehrplatzversion?
    Das Companion wird immer mit einem speziell kalibrierten Mikrofon geliefert. Das Programm kann auf verschiedene Rechner installiert werden (z.B. Rechner in der Praxis + Laptop für Hausbesuche) aber es funktioniert nur, wenn es mit dem kalibrierten Mikrophon verbunden ist.
    Die Patientenversion ist außerdem nur individuell für einen Patienten, mit seinen Daten, eingerichtet, deswegen ist eine gleichzeitige Mehrfachnutzung an verschiedenen Arbeitsplätzen nicht möglich. Es gibt aber Mehrplatz-Lizenzen. Dazu muss man sich mit LSVT-Global in Verbindung setzen.
  7. Ist die Nutzung des Programms zeitlich begrenzt?
    Nein.
  8. Wird das LSVT-Companion noch aktualisiert und wie erfahre ich von einer Weiterentwicklung?
    Korrekturen und Weiterentwicklungen des Companions werden auf der Homepage von LSVT Global und per Email an alle Companion-User mitgeteilt.
  9. Kann man das LSVTC auch bei Patienten mit Dyskinesien einsetzen? Der Abstand zum Mikrofon variiert hier sehr.
    Ja - auch wenn die Messergebnisse natürlich nicht valide sind, wenn der Abstand ständig wechselt. Die Erfahrung zeigt aber, dass auch diese Patienten gerne mit dem Programm arbeiten und die Rückmeldung erhalten. Ggf. müssen die Zielwerte nach unten angepasst werden, wenn die Patienten sich immer wieder stärker vom Mikro entfernen. Denkbar wäre auch, das Mikro an ein extra Stativ zu klemmen, so dass das Mikrofon flexibel zum Patienten bewegt werden kann, ohne dass Rechner- / Bildschirm- oder die Sitzposition ständig korrigiert werden müssen.
  10. Kann ich mein älteres GoMic auch auf Windows10 einsetzten?
    Ja - hier finden Sie die Anleitung, welchen Mikrofoncode Sie eintragen müssen.
  11. LSVT Companion wird fälschlicher Weise als Malware oder als von Trojanern infiziert bezeichnet:
    Was Sie machen müssen.
Logo LSVTGlobal