Logo LSVTGlobal

Handhabung

  1. Wie kann ich eigene Alltagsphrasen in das Programm hinzufügen?
    Die Veränderung der Alltagsphrasen ist im Handbuch beschrieben.
  2. Ich kann keinen neuen Patienten abspeichern. Was mache ich falsch?
    Sie müssen das Geburtsdatum mit dem Slash „ / “ eintragen, nicht in der Deutschen Schreibweise mit Punkten.
  3. Beim Eintrag neuer Themen werden mir bei der anschließenden Übung nur die ersten 10 von mir eingetragenen Items angezeigt. Die weiteren scheinen verloren gegangen zu sein. Wie kann ich das Problem beheben?
    Die Anzahl der Items, die Sie pro Seite anzeigen lassen können, ist abhängig von der Schriftgröße, die Sie unten eingestellt haben. Das Feld, auf dem Sie den neuen Text eintragen, ist größer, als das später bei den Übungen angezeigte Feld. Öffnen Sie deshalb bei Schriftgröße 18 nach etwa zehn Zeilen eine neue Seite durch drücken des Felds mit dem grünen *. Bei größeren Schriftgrößen ggf. schon nach weniger Textzeilen. 1/1 oder 2/2 zeigt Ihnen an, auf welcher Seite Sie sich befinden.
  4. Wie kann ich Daten ablesen?
    Die Daten werden während des Phonierens auf dem Bildschirm angezeigt und können anschließend in einer Excel-Datei im LSVT-Data Ordner eingesehen werden (s.a. Handbuch).
  5. Der Patient übt zu Hause, kann er die gespeicherten Daten ausdrucken und mitbringen?
    Der Patient kann die Daten entweder als Excel-Tabelle aus dem LSVT-Data Ordner ausdrucken (benötigt viel Papier) oder die Datei elektronisch an den Therapeuten übermitteln (USB-Stick, E-Mail, den eigenen Rechner mit zum Therapeuten bringen).
  6. Sind die Wort- / Textlisten auszudrucken?
    Nein, im Programm ist keine Druckfunktion integriert.
  7. Wie viele Patienten können mit dem Programm (Therapeutenversion) therapiert werden?
    Es gibt keine Begrenzung. Zur übersichtlicheren Gestaltung ist es möglich Patientendaten auszulagern.
  8. Kann die Schriftgröße verändert werden (Zoomen)?
    Nein. Aber Sie können über einen VGA oder HDMI Anschluss einen größeren Monitor zusätzlich anschließen.
  9. Das Programm bleibt plötzlich stehen. Was soll ich tun?
    Das „Stehenbleiben“ kann unterschiedliche Gründe haben. Sie sollten
    - den Rechner immer am Netz laufen lassen
      (nicht nur mit dem Akku)
    - möglichst alle anderen Programme, einschließlich
      Internet, schließen, damit der Arbeitsspeicher sich
      auf die Verrechung der aufgenommenen Werte
      konzentrieren kann
    - die Updates von Windows durchführen
    - den Bildschirmschoner ausgestellt haben
    Fahren Sie den Computer herunter (ausstellen)
    und starten Sie diesen und das Companion neu.
  10. Wann benutze ich den Button „Therapiedaten erfassen“, wann den Button „Übungen beginnen“?
    Bei „Therapiedaten erfassen“ können Sie als Therapeut die einzelnen Übungen leichter wiederholen lassen oder überspringen. Der Patient wird auch nicht aufgefordert, etwas zu trinken und er muss seine eingesetzte Kraft nicht selbst eintragen. Bei den hierarchischen Übungen und der Unterhaltung wird vom Companion kein Text vorgegeben. Man kann stattdessen, eigene Texte aus Zeitschriften oder Büchern lesen lassen und Fragen frei stellen.
    Bei „Übungen beginnen“ sind die Übungssequenzen entsprechend den Zielvorgaben festgelegt. Das Programm führt schriftlich und wenn eingestellt auch auditiv durch die Übungen und gibt Feedback. Der Patient wird regelmäßig zum Trinken aufgefordert. Beim hierarchischen Training und in der Unterhaltung sind Texte und Fragen vorgegeben, die während der Übungen ausgewählt werden. Auch hier können Übungen mit eigenen Texten oder Fragen ergänzt werden.
    Bei beiden Varianten werden die Ergebnisse im Ordner LSVT_DATA unter dem Namen des Patienten gespeichert.
  11. Wenn ich eine Wortliste oder einen Text anlegen möchte, was ist der Unterschied zwischen Canned_Readings und Draft_Readings. Oder gebe ich den entsprechenden Text unter dem Patientennamen ein? Kann ich dasselbe Material dann wieder für andere Patienten verwenden?
    Nutzen Sie Canned_Readings. Wenn Sie die Texte in der Therapeutenversion erstellen, stehen sie Ihnen für alle Patienten zur Verfügung. Sie können die Texte gerne auch an lsvtc-de@lsvtglobal.com mailen, dann können sie für alle User des Companions zur Verfügung gestellt werden.
  12. Wie viele Wörter pro Seite sind hier sinnvoll?
    Schreiben Sie immer max. 8-9 Wörter / Phrasen / Zeilen pro Seite mit der Schriftgröße 28, Fettdruck. Zuviel Text auf einer Seite veranlasst die Patienten zu akzelerieren.
  13. Kann man auch Texte lesen lassen, die nicht im Companion gespeichert sind?
    Ja, man kann auch Texte aus einem Buch oder einer Zeitung nutzen. Stellen Sie ein beliebiges Thema ein, starten Sie das Thema und statt des Textes auf dem Bildschirm liest der Patient dann aus Buch / Zeitung vor. Das Programm misst dann die Lautstärke dieses Textes.
  14. Können auch Zeitungsausschnitte oder Artikel kopiert werden?
    In das Programm hinein kopieren dürfen Sie nur Texte, auf die kein Copyright besteht.
Logo LSVTGlobal